Worüber bloggen? 7 Blog-Ideen | Wortfrequenz Blog

Worüber bloggen? 7 Blog-Ideen, die deine Lesepublikum begeistern

Du bist auf der Such nach neuen Ideen für deinen Corporate Blog, aber dir fällt nichts ein? Kein Problem. Ich zeige dir, wie du neue Blog-Themen findest, die deine Leser:innen inspirieren und deine Persönlichkeit zeigen. Plus: 7 Blog-Ideen für deine nächsten Artikel.

Blog-Themen finden: 3 Wege für frischen Schreibwind

Ständig originellen und ansprechenden Content zu produzieren kann herausfordernd sein. Doch keine Panik. Hier sind 3 mögliche Wege, um die kreative Blockade zu lösen und neue Ideen zu entwickeln.

Lass dich inspirieren: Trendanalyse und Recherche

Halte dich über aktuelle Entwicklungen und Trends in deiner Branche auf dem Laufenden. Nutze Tools wie Google Alerts oder Feedly, um relevante Themen zu entdecken. Lies andere Blogs oder stöbere in Fachzeitschriften deiner Branche, um zu erfahren, welche Themen gerade im Trend liegen und viel diskutiert werden. Bringe dabei auch gerne deine einzigartige Perspektive ein. So lernst du nicht nur von anderen, sondern kannst ein Thema auch um deine eigene Meinung ergänzen.

Frage aktiv nach: Umfragen und Interaktion mit der Community

Starte Umfragen auf deinen Social Media Kanälen oder in deinem Newsletter, um direktes Feedback von deiner Community zu erhalten. Frage deine Leser:innen nach ihren aktuellen Herausforderungen, Interessen oder einfach nach Themen, die sie gerne behandelt sehen würden. Interagiere mit deiner Zielgruppe, denn das führt sehr oft zu wertvollen Ideen. Und: Indem du die Fragen deiner Leserschaft aufgreifst, fühlt sie sich direkt von dir abgeholt. So entsteht eine echte Verbindung. 

Nutze dein Netzwerk: Brainstorming-Sitzungen

Kaffee und Kuchen mit deinem Netzwerk kann Wunder wirken. Denn mehr Köpfe wissen einfach mehr. Also: Mach eine gemeinsame Brainstorming-Sitzung mit Kolleg:innen oder Mentor:innen. Diskutiere Ideen, wirf Gedanken hin und her, lass deine Kreativität fließen und andere ihren Senf dazugeben. Du wirst merken, dass unterschiedliche Sichtweisen zu einzigartigen und innovativen Ideen führen.

7 Blog-Ideen, die dein Lesepublikum lieben

Jetzt weißt du, wie du neue Blog-Themen findest. Doch was genau kannst du posten? Ich habe 7 Blog-Ideen für dich, die universell einsetzbar sind. Hier also meine Anregungen für deine nächsten inspirierenden Blogbeiträge.

Der Blick hinter die Kulissen 

Liefere Hintergrundinformationen zu deinem Business und Geschichten aus deiner Branche. Kommuniziere dein Thema umfassend, tiefgründig und aus verschiedenen Perspektiven. Stelle unterschiedliche Ansätze oder kontroverse Meinungen gegenüber und beleuchte sie anschließend aus deiner Sicht. Gibt es etwas, das dich in deiner Branche nervt? Oder denkst du zu bestimmten Themen einfach anders als alle anderen? Dann lass es deine Leser:innen wissen. Denn so gibst du deinem Beitrag eine persönliche Note. Du beziehst Stellung. Also: Sei mutig und spreche deine Gedanken offen aus.

Teile Erfolgsgeschichten UND Niederlagen

Berichte von deinen Erfahrungen und Business-Learnings. Erzähle von deinen beruflichen Highlights, aber auch von den Hindernissen. Denn gerade deine Fehler machen dich menschlich und authentisch. Persönliche Herausforderungen können für deine Leser:innen inspirierend sein und dazu motivieren, ähnliche Probleme zu überwinden oder von deinen Erfahrungen zu lernen. 

Beantworte häufig gestellte Fragen (FAQs)

FAQ-Blogbeiträge richten sich direkt an deine Community und orientieren sich stark an deren Interessen, Wünschen und Problemen. Damit schenkst du deiner digitalen Tribe genau die Aufmerksamkeit, die sie braucht. Du zeigst wahres Interesse an ihren Anliegen und holst sie mit deinen Antworten gezielt ab. All das macht FAQ-Blogartikel so beliebt.

Zeig dich persönlich: Fun Facts & Co

Lustige Anekdoten, außergewöhnliche Hobbys und persönliche Macken – all dies sind wertvolle Infos, in denen sich deine Leser:innen selbst wieder erkennen. Teile, was dich im Alltag inspiriert und dich auf neue Ideen bringt – ein Filmzitat, ein Buch, ein Song oder eine überraschende Begegnung. Erzähle deine Werte-Geschichte (Was ist dein zentraler Wert und warum?). Teile dein Warum (Wofür brennst du?) und berichte von wichtigen Aha-Momenten, die dich dort hingeführt haben, wo du heute stehst. Wozu das Ganze? Weil wir alle mehr sind als nur unser Business. Und echte Verbindungen nur durch echte Geschichten entstehen.

Gib hilfreiche Tipps rund um dein Business

Praktische Tipps, Anleitungen und Checklisten kommen bei den Leser:innen immer gut an. Warum? Weil sie eine konkrete Lösung für ein Problem bieten. Dazu 3 Beispiele: 

  • Bereich Mode – Die besten Tipps für den French-Chick.
  • Bereich Handwerk – Die einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Ausmalen.
  • Bereich Webdesign – Die ultimative SEO-Checkliste für deine Website.

Erkläre Fachbegriffe und achte auf umsetzbare Tipps, die deiner Zielgruppe das Leben erleichtern. So schaffst du einen direkten Mehrwert für deine Leserschaft.

Lass andere schreiben: Gastbeitrag von Expert:innen

Interviewe Expert:innen aus deiner Branche oder bitte sie einen Gastbeitrag zu verfassen. Achte darauf Expert:innen zu wählen, die zu dir und deinem Angebot passen. Als Webdesigner:in wäre ein Gastbeitrag von Fotograf:innen eine gute Wahl. Du betreibst ein vegetarisches Restaurant? Dann lass eine:n Ernährungsexpert:in zu Wort kommen. So erweiterst du dein Thema um neue Perspektiven und bietest deinen Leser:innen einen zusätzlichen Nutzen.

Alte Blogartikel im neuen Gewand

Du musst das Rad nicht neu erfinden. Warum nicht einfach alte Blogartikel überarbeiten? Neue Erkenntnisse, Entwicklungen oder Trends bieten eine hervorragende Grundlage, um bestehende Artikel neu zu interpretieren oder zu erweitern.

Fazit: Viele Wege führen zu neuen Blog-Abenteuern

Neue Blog-Ideen erfordern Kreativität, Engagement und die Fähigkeit, die Welt um sich herum aufmerksam zu beobachten. Doch es gibt viele Möglichkeiten, sich für frischen Content inspirieren zu lassen. So kann eine Kombination aus Recherche, Interaktion mit der Community, persönlichen Erfahrungen und kollaborativem Arbeiten eine Vielzahl von neuen und wertvollen Ideen hervorbringen. Denke daran: Nicht jede Idee muss perfekt sein, aber jede Idee kann der Anfang eines großartigen Blogartikels sein. Also, experimentiere, sei offen für Neues und bleibe kreativ!

Beitrag teilen:
Wortfrequenz | Michaela Moitzi | Texterin Klagenfurt
Wortfrequenz | Michaela Moitzi | Texterin Klagenfurt

Hallo. Ich bin Michaela.

Texterin und Content-Strategin. Auf meinem Blog erwarten dich Tipps rund ums Schreiben. Für mehr Sichtbarkeit im Informationsdickicht.

Das könnte dich auch interessieren: